• Black Weekend Sale
  • Nur bis Montag
Angebote in:
Angebote noch:
Schneller Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Direkt vom Hersteller
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0
Krätze Symptome

Krätze Symptome: So erkennen Sie Krätze im Anfangsstadium

Krätzmilben sind eine Milbenart, die zu einer gefürchteten Hautkrankheit beim Menschen führen. Die Krankheit heißt Krätze oder Scabies, ist hochansteckend und muss ärztlich behandelt werden. In unserem Artikel erfahren Sie, welche Symptome auf Krätze hindeuten, wo die entzündlichen Hautveränderungen vorwiegend auftreten und wie Krätze sich verbreitet. Außerdem geben wir Ihnen Handlungsempfehlungen, um eine Verbreitung von Krätze schnell in den Griff zu kriegen.

Welche Symptome kann die Krätze auslösen?

Eine Ansteckung mit Krätze kann verschiedene Symptome mit sich bringen. Durch die lange Inkubationszeit von teilweise bis zu vier Wochen, fallen die Symptome jedoch meist sehr spät auf, so dass eine ärztliche Behandlung erst dann in Anspruch genommen wird, wenn die Betroffenen bereits massiv unter ihnen leiden.

Direkte Symptome

Direkte Symptome der Krankheit Krätze sind die sogenannten Milbengänge. Nach dem Befall mit den Milben, die für Krätze verantwortlich sind, bohren diese sich unter die Haut der Betroffenen, um dort ihre Eier abzulegen. Unter der oberen Hautschicht graben sie kleine Tunnel, die manchmal sogar mit bloßem Auge sichtbar sind. Sie sind etwa zwei bis drei Zentimeter lang und erscheinen braun-rötlich. Ist die Hautfarbe sehr dunkel, sind die Milbengänge oftmals gar nicht von außen sichtbar. Wie viele Milbengänge unter der Haut vorhanden sind, hängt davon ab, wie lange die Ansteckung her ist und in welchem Zustand sich das Immunsystem des Patienten befindet. Liegt die Ansteckung lange zurück oder hat der Patient grundsätzlich ein schwaches Immunsystem, so können mehrere 100 Milbengänge vorliegen.

Indirekte Symptome

Indirekte Symptome sind die Reaktionen der Haut auf den Befall mit Krätzmilben. Die Milben graben Gänge unter der Haut und der Körper reagiert als erstes mit sehr starkem Juckreiz. Auch ein starkes Brennen sowie Hautausschläge können auftreten. Infolgedessen bilden sich Pusteln und Bläschen. Letztere sind oft mit Flüssigkeit oder Eiter gefüllt. Nach dem Aufplatzen verkrusten die Bläschen.

Wieso juckt es überhaupt?

Milben sondern Ausscheidungsprodukte in der Haut ab. Diese zerfallen und lösen Überreaktionen des Immunsystems aus, welche sich in Form von starkem Juckreiz, Bläschen, Krusten etc. zeigen.

Wo treten die entzündlichen Hautveränderungen auf?

  • In den Achselhöhlen
  • Zwischen den Fingern
  • An den Handgelenken
  • In den Ellenbeugen
  • Rund um den Bauchnabel
  • Rund um die Brustwarzen
  • Im Anal- und im Genitalbereich

Die entzündlichen Hautveränderungen bei einer Erkrankung mit Krätze treten vorwiegend an warmen Körperstellen auf oder dort wo die Haut besonders dünn und anfällig ist.

Symptome bei Sonderformen der Krätze

Neben der klassischen Erkrankung an Krätze, gibt es auch noch einige Sonderformen, die durch besondere Symptome gekennzeichnet sind.

Gepflegte Skabies (Skabies incognita):

Die Symptome dieser Sonderform sind eher unauffällig. Häufig gibt es nur kleine Hautverletzungen, oftmals sogar gar keine. Charakteristisch ist jedoch ein starker Juckreiz.

Bullöse und nodöse Scabies:

Bei dieser Krätzeform sind stark juckende und rot-braune Knötchen typisch. Bullöse Scabies führen außerdem zur Bläschenbildung.

Granulomatöse Krätze (bzw. Scabies granulomatosa):

Bei dieser Form treten die klassischen Symptome auf. Zusätzlich dazu finden sich entzündliche, knotige und erbsengroße Veränderungen im Genitalbereich sowie in anderen Körperregionen. Selbst lange nach einer erfolgreichen Behandlung, können die bräunlichen Knoten, die ein bis zwei Zentimeter groß sind, noch weiterbestehen.

Borkenkrätze bzw. Scabies norvegica (bzw. Scabies crustosa):

Borkenkrätze ist eine Krankheit, die mit einem sehr starken Milbenbefall einhergeht. Es bilden sich viele Schuppen von kleiner bis mittlerer Größe. An Händen und Füßen entsteht eine dicke Hornhautschicht. Der für Krätze sonst typische Juckreiz, kann bei Birkenkrätze vollständig fehlen.

Ausnahme bei Säuglingen und Kleinkindern

Auch bei Säuglingen und Kleinkindern kann die durch Parasiten verursachte Krankheit vorkommen. Im Gegensatz zum Vorkommen bei Erwachsenen, tritt die Krätze dort aber auch an Handflächen, Fußsohlen, im Gesicht und auf der Kopfhaut auf.

Wie verbreitet sich Krätze?

Krätze Ansteckung

Krätze wird durch Hautkontakt übertragen. Überall dort, wo viele Menschen auf engem Raum zusammenleben, steigt die Gefahr einer Infektion. Vor allem dort, wo die Hygienebedingungen nicht einwandfrei sind, besteht die Gefahr einer Ansteckung. In Deutschland kommt diese Form der Erkrankung aufgrund der hohen Hygienestandards nicht allzu häufig vor, jedoch gibt es nichtsdestotrotz immer wieder Fälle in Altenheimen, Krankenhäusern und Kindergärten. Erkrankungen dieser Art können auch durch Tiere übertragen werden, jedoch überleben diese Krätzmilben im Menschen meist nicht allzu lange überleben, da es sich oft um eine andere Art von Krätzmilben handelt.

Hier lesen Sie noch mehr zum Thema: Krätze Ansteckung

Wie sollten Sie sich verhalten, um eine Weiterverbreitung zu vermeiden?

Krätze Behandlung

Die Krankheit Krätze heilt nicht von selber und erfordert eine Therapie durch einen Arzt. Es kommen spezielle Salben, die auf die Haut aufgetragen werden, wie auch Medikamente zum Einnehmen, zum Einsatz. Dabei werden verschiedene Wirkstoffe wie zum Beispiel Permethrin oder Benzylbenzoat eingesetzt. Bei der Therapie ist es wichtig, dass Sie sich genau an die Vorgaben des Arztes halten und die Behandlung gegebenenfalls auch dann noch fortführen, wenn die Symptome bereits abgeklungen sind. So verhindern Sie, dass Krätzmilben überleben und sich von neuem vermehren. Auch Menschen, mit denen sie zusammenleben, sollten auf Krätze untersucht werden, da es zu den Krankheiten gehört, die hochgradig ansteckend sind und deren Übertragung sehr schnell vonstattengeht.

Hier lesen Sie noch mehr zum Thema: Krätze Behandlung

Zuletzt angesehen
Kundenbewertungen von Softsan
Durchschnittliche Bewertung: 4.82 / 5. Ermittelt aus 2306 Bewertungen.