Schneller Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Direkt vom Hersteller
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0
Bettwanzen im Hotel

Bettwanzen in Hotels und Pensionen | erkennen - bekämpfen - vorsorgen

Übernachtungsbetriebe und Reisende, die bereits mit Wanzen in Berührung gekommen sind, graut es allein beim Gedanken an die kleinen, erbarmungslosen Parasiten. Erfahren Sie hier im Ratgeber was Sie sowohl als Hotelbesitzer als auch als Gast gegen die bissfreudige Plage unternehmen können. 

Übersicht

  • Wie lässt sich ein Bettwanzenbefall im Hotelzimmer erkennen?
  • Wie kommt es zum Bettwanzenbefall?
  • Wie können und sollten Hotelbesitzer reagieren?
    • Wie funktionieren Schutzbezüge gegen Wanzen?
    • Wenn der Befall eingetroffen ist, befolgen Sie bitte diese Schritte
  • Wie können und sollten Gäste reagieren?
    • Wie können Sie sich als Hotelgast vor Bettwanzen schützen?
    • Wichtige Vorsorge, um Bettwanzen nicht mit zurück nach Hause zu bringen
  • Was sind die Vorteile der Softsan Pro Max Schutzbezüge?
  • Wie werden Schutzbezüge gegen Wanzen angewendet?

Wie lässt sich ein Bettwanzenbefall im Hotelzimmer erkennen?

Ein Bettwanzenbefall im Hotel ist recht einfach zu erkennen. Bettwanzen benötigen Blut zum Überleben und gehen vorwiegend nachts auf Nahrungssuche. Haben Sie ein Opfer gefunden, beißen sie meist gleich mehrfach zu. Im Ergebnis sind am nächsten Morgen schließlich an verschiedenen Körperstellen mehrere, nah beieinander liegende, kleine und gerötete Bisswunden zu sehen, die einem Mückenstich ähneln. Sehr oft tritt aus den Wunden nachts noch etwas Blut aus, welches in Form von kleinen Blutflecken in der Bettwäsche zu finden ist. Macht ein Gast Sie auf Bettwanzen in Ihrem Haus aufmerksam, sollten Sie ihm eine Entschädigung anbieten und dann schnell handeln. Als Hotelbetreiber in Deutschland ist eine Veranlassung zur sofortigen Bekämpfung eines Befalls unumgänglich. Hat sich ein Bettwanzenbefall erst einmal in Form von schlechten Bewertungen in verschiedenen Internetportalen rumgesprochen, kann sich dies für Ihr Haus sehr geschäftsschädigend auswirken.

Wie kommt es zum Bettwanzenbefall?

Ein weitverbreiteter Irrglaube ist, dass ein Bettwanzenbefall auf mangelnde Hygiene hinweist. Dies ist jedoch falsch! Da Bettwanzen recht agile Zeitgenossen sind, verbreiten sie sich meist über das mitgenommene Gepäck, über Schlafsäcke oder gar die Kleidung von Gästen. Haben sich Bettwanzen erst in Sachen eingenistet, werden sie oft unbemerkt in das nächste Hotel oder gar nach Hause mitgenommen und verbreiten sich dort munter weiter. Nichtsdestotrotz ist es gerade im Hotelgewerbe wichtig, einen Befall möglichst schon präventiv zu vermeiden, um die Zufriedenheit der Gäste und das Ansehen des Hauses sicherzustellen.

Wie können und sollten Hotelbesitzer reagieren?

Bettwanzen sind lästige Übel, die man als Hotelbetreiber tunlichst vermeiden sollte. Ein Bettwanzenbefall führt automatisch zu schlechten Bewertungen, weniger Buchungen und damit wirtschaftlichen Einbußen. Hotelgäste teilen sich weder im Urlaub noch auf Geschäftsreisen gerne ihr Zimmer oder Hotelbett mit Parasiten, also handeln sie schnell und präventiv. Bissfeste Encasings / Schutzbezüge gegen Bettwanzen helfen sehr gut zur Beseitigung und Eindämmung der lästigen Ungeziefer und schützen Ihre Gäste.

Wie funktionieren Schutzbezüge gegen Wanzen?

Die Softsan ProMax Schutzbezüge für Matratzen, Kissen und Bettdecken sind ein Mittel erster Wahl für Hotels und Unterkünfte, wenn es darum geht, Bettwanzen oder Hausstaubmilben aktiv zu bekämpfen. Die gemeine Bettwanze ist ein Parasit, der sich mit Vorliebe dort aufhält, wo viele Menschen leben, nächtigen oder Zeit zusammen verbringen. Sie ernährt sich von Blut und hält sich dementsprechend am liebsten in Betten auf. Gerade in Unterkünften mit häufiger Gastfluktuation fühlt sie sich besonders wohl. Wanzenbissfeste Schutzbezüge dienen dazu, eine Barriere zwischen dem Gast und dem Parasit aufzubauen. Das feinmaschige und bissdichte Material versiegelt den Weg und damit die Nahrungsquelle für Wanzen. Gleichzeitig bildet das Material einen Schutz vor Hausstaubmilben und ist deshalb auch für Allergiker geeignet und sinnvoll.

Unsere Lösung gegen Bettwanzenbefall: ProMax Schutzbezüge

Wenn der Befall bereits eingetreten ist, befolgen Sie bitte diese Schritte:

  • Saugen Sie die betroffenen Stellen gründlich ab. Vergessen Sie dabei nicht die Ecken, Ritzen und Spalten. 
  • Waschen Sie Kleidung bei mindestens 50 Grad.
  • Reinigen Sie auch nicht waschbare Gegenstände (zum Beispiel mit dem Staubsauger oder mit einem Anti-Wanzenmittel).
  • Behandeln Sie die Wanzen mit Dampf. Dafür eignen sich klassische Dampfreiniger, die zur Behandlung von Böden verwendet werden.
  • Stellen Sie Bettwanzenbarrieren auf, nachdem Sie das Bett und die Matratze gründlich gereinigt und von Bettwanzen befreit haben.
  • Benutzen Sie Bettwanzenschutzbezüge und -laken.
  • Fachmann in Erwägung ziehen:
    >> Kontaktieren Sie einen Schädlingsbekämpfer und lassen Sie prüfen, ob tatsächlich ein Befall mit Wanzen vorliegt. Nachdem er sich einen ersten Überblick verschafft hat, wird er entsprechende Maßnahmen ergreifen, damit Sie die Parasiten schnell wieder los sind.

Weitere Tipps und Details: Bettwanzen bekämpfen

Wie können und sollten Gäste reagieren?

Als Hotelgast sind Bettwanzen der pure Horror. Nachts juckts und beißt es und der Tag danach sieht auch nicht viel besser aus. Was Sie als Gast selbst gegen Wanzen unternehmen können und wie Sie verhindern, dass sich die lästigen Ungeziefer auch bei Ihnen zuhause einnisten, erfahren Sie jetzt.

Wie können Sie sich als Hotelgast vor Bettwanzen schützen?

Ganz egal, ob Sie sich auf einer Reise um die Welt oder geschäftlich viel in Hotels aufhalten. Vor Bettwanzen sind Sie nie ganz sicher. Sie lauern überall, verstecken sich im Bett, auf dem Boden, in Ritzen und an vielen anderen Orten. Schneller als gedacht, hat es sich eine Wanze in Ihren Sachen gemütlich gemacht und die Verbreitung nimmt anschließend ihren Lauf. Nicht immer können Sie sich als Hotelgast darauf verlassen, dass das gewählte Hotel entsprechend vorgesorgt hat und Schutzbezüge benutzt. Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, befolgen Sie einfach folgende Punkte:

  • Legen Sie Ihren Koffer im Hotel nicht auf das Bett und auch nicht auf den Boden. Wählen Sie stattdessen den Kofferständer oder gleich das Badezimmer. Auf diese Weise haben Wanzen keinen Zugang zu Ihrem Gepäck.
  • Vermeiden Sie die Nutzung von Schlafsäcken.
  • Hängen Sie Ihre Kleidung in den Schrank und legen Sie sie keinesfalls auf das Bett.
  • Benutzen Sie einen Schutzbezug gegen Wanzen, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob das Hotel Bezüge verwendet. Ziehen Sie diesen sofort über das Bettzeug, wenn Sie im Hotel angekommen sind. Benötigt werden ein Matratzenschutzbezug, ein Kissenschutzbezug und ein Bettdeckenschutzbezug

Wichtige Vorsorge, um Bettwanzen nicht mit zurück nach Hause zu bringen

Die Vorsorge beginnt bereits vor der Reise. Sprühen Sie Ihren Rucksack oder Koffer mit Insektenschutzmittel, die Permethrin erhalten ein. Von der Marke No-Bite gibt es ein Spray für Kleidung, das sich dafür sehr gut eignet. Des Weiteren sollten Sie wissen, dass Wanzen vom Geruch von Schmutzwäsche angezogen werden. Lassen Sie Schmutzwäsche also nicht auf dem Boden liegen, sondern verstauen Sie diese am besten immer gleich in einer Plastiktüte, die sie immer wieder neu verknoten können. 

Packen Sie nach der Reise Ihre Koffer oder Ihren Rucksack in der Badewanne oder in der Duschkabine aus. Waschen Sie alle waschbaren Sachen direkt bei mindestens 50°. Nicht-waschbare Gegenstände können in einen großen Beutel gepackt werden, der entweder erhitzt oder z.B. mit Kieselgur behandelt wird, das gut gegen Bettwanzen wirkt. Bettwanzen vertragen keine Temperaturen über 50°, deswegen ist Hitze eine gute Möglichkeit sie zu bekämpfen.

3. Was sind die Vorteile der Softsan ProMax Schutzbezüge?

Softsan ProMax Schutzbezügen für Matratzen, Bettdecken und Kissen sind eine innovative Entwicklung für höchste Ansprüche. Das sind die Vorteile:

  • Softsan Pro Max Schutzbezüge werden aus MicronOne-Material hergestellt, das Parasiten, Allergene und kleinste Partikel nicht passieren lässt. Das feinmaschige Gewebe schützt vor Wanzen, Milben, Schimmelsporen und Tierhaaren.
  • Das Material ist ausgesprochen weich und atmungsaktiv.
  • Die wasserabweisende Oberfläche eignet sich auch bei Inkontinenz
  • Das Zip’n’Click-Verfahren bietet zusätzlichen Schutz durch ein patentiertes Plastikgehäuse für den Reißverschluss, welches verhindert, dass Parasiten entweichen können.
  • Wir geben Ihnen zehn Jahre Garantie auf die Reißfestigkeit des Gewebes.

4. Wie werden Schutzbezüge gegen Wanzen angewendet?

Die Verwendung von Schutzbezügen bzw. Encasings ist sehr einfach. Zunächst einmal müssen Sie beim Kauf darauf achten, dass Sie die richtige Größe für Ihre Matratze, Ihr Kissen und Ihre Bettdecke bestellen. Sobald die Bezüge bei Ihnen angekommen sind, können Sie sie einfach als Zwischenbezug auf Ihr Bettzeug aufziehen. Die Bezüge sind wie gewöhnliche Bettwäsche konzipiert, so dass es dabei nicht zu Problemen kommt. Anschließend ziehen Sie Ihre herkömmliche Bettwäsche drüber. Um eine einwandfreie Hygiene zu gewährleisten, sollten die Bezüge alle drei bis sechs Monate bei 60 Grad gewaschen werden. Diese Temperatur reicht völlig aus, um Wanzen und Milben sicher abzutöten.

Zuletzt angesehen