[ Inhalt überspringen ]

Tipps für Allergiker

T_InfoMaßnahmen bei Hausstauballergien

Neben der ärztlichen Behandlung
Es gibt einige einfach umsetzbare Möglichkeiten, die zur Reduzierung der Allergiebelastung beitragen. Neben der ärztlichen Behandlung stellen diese sinnvolle Maßnahmen dar, die jedoch nur bei konsequenter Beachtung und sorgfältiger Umsetzung zur Linderung von Allergiesymptomen führen können.

70% aller Milben im Haushalt befinden sich im Bett
Hausstaubmilben sind die wichtigsten Auslöser von Allergien in Innenräumen und sind praktisch in jedem Haushalt unzählig zu finden. Durch das von Milben bevorzugte feuchte Klima stellt das Bettumfeld die ideale Lebensumgebung für die Milben dar. Weitere Nistplätze sind vor allem Polstermöbel, Teppiche und textile Flächen.

Was tun bei Milbenallergie?

  • Richtiges Raumklima
    Besonderes Augenmerk auf das Wohnklima legen, besonders im Schlafzimmer sollte die Luftfeuchtigkeit nicht höher als 50% liegen. Häufig lüften und eine Zimmertemperatur unter 19°C einhalten

  • Geeignete Bettwaren
    Bettwäsche häufig wechseln, beim Kauf auf gute Waschbeständigkeit achten. Waschbare Bettwaren mit synthetischer Füllung bevorzugen, auch hier auf die Waschbeständikeit (mindestens 60°C) achten. Bettwaren mit antibakteriellen Eigenschaften sind geeignet, jedoch auf die verwendeten Wirkstoffe achten (keine chemischen Stoffe). Natürliche Silberanteile in der Füllung sind wirksam und nachgewiesen unbedenklich

  • Milbenschutzbezüge
    Zumindest die Matratzen, auch die des Partners, mit einem allergendichten Schutzbezug für Allergiker (Encasing) ausstatten, optional auch Kopfkissen und die Bettdecke mit Milbenschutzbezügen beziehen. Softsan® bietet auch komplette Kopfkissen und Bettdecken an, in die bereits ein allergendichter Milbenschutzbezug intergriert ist.

  • Räume & Bettdecken lüften
    Bettdecken tagsüber lüften, die Matratzen nicht zudecken. Damit kann die Nachts aufgenommene Feuchtigkeit aus den Matratzen entweichen

  • Hausstaub minimieren
    Staubfänger wie Bettvorleger, textile Wand- und Bodenbeläge entfernen. Grünpflanzen aus dem Schlafzimmer verbannen, häufig staubsaugen. Geeignet sind Staubsauger mit hochwirksamen Hepafiltern, damit bleibt der allergene Staub im Gerät und wird nicht wieder an die Raumluft abgegeben. Glatte Böden häufig nass wischen

  • Alte Matratzen erneuern
    Ältere Matratzen austauschen, auf waschbare Bezüge und schadstoffgeprüfte Materialien achten. Gut geeignet sind Kaltschaummatratzen oder auch Latexmatratzen. Grundsätzlich sollten Matratzen nach 8 Jahren erneuert werden

  • Milbenspray
    Alle Textilien, Polster und Teppichböden können mit wirksamen Milbenspray behandelt werden. Milben werden damit in der Nahrungsaufnahme gehindert und sterben ab. Das biologische Milbenspray Softsan® Protect Plus ist einfach anzuwenden und behält die Schutzwirkung ca. 8 - 12 Monate

Grundsätzliches
Allergiker mit Milbenallergien sollten den Kontakt zu reizauslösendem Hausstaub soweit als in der Praxis möglich verhindern. Je mehr die Allergiebelastung gesenkt wird, umso weniger treten die bekannten Allergiesymptome auf. Weitere Informationen, neutrale Adressen  und neutrale Tipps erhalten Sie unter der Rubrik Adressen


Suche

Unser Service

 

[ zum Seitenanfang | zum Inhalt | Hauptnavigation | Warenkorb ]

Impressum | Sitemap | Seite weiterempfehlen | 2018 Copyright © by ÖKO PLANET - Texte und Grafiken urheberrechtlich geschützt - 18.02.2018

URL dieser Seite: https://www.softsan.de/infocenter-fuer-allergiker/tipps-fuer-allergiker/milbenallergie

Rating 4.78 von 5 Sternen bei 296 Trusted Shops Kundenbewertungen