Schneller und zuverlässiger Versand
Sichere & geprüfte Zahlungsmöglichkeiten
Direkt vom Hersteller
Kompetente Beratung: +49 (0)6021-62994-0

Checkliste bei Milbenallergie

Checkliste bei Milbenallergie

Hier erhalten Sie zunächst einfache Tipps, die Ihnen helfen können Ihre allergischen Beschwerden zu lindern. Trotz Hausstaub-, Milben-, Kontakt- oder ähnlichen Allergien mehr Lebensqualität im Alltag zu gewinnen kann man oft mit einfachsten Mitteln erreichen.

Haushalt und Wohnräume

  1. Grünpflanzen, Wandtextilien, schwere Gardinen und Staubfänger reduzieren oder abschaffen. Ledermöbel gegenüber Polstermöbeln bevorzugen, glatte Oberflächen können Milben nicht besiedeln. Für Textilien empfehlen wir unser biologisches Milbenspray Softsan® Protect mit Langzeitwirkung. Für Polstermöbel, Teppiche, die Bettumrandung und zur Hygienebeahndlung für Matratzen geeignet.
  2. Teppichböden vermeiden. Glatte Böden wie Parkett, Laminat oder Kork eignen sich am besten. Regelmäßig nass wischen (mindestens 1 Mal wöchentlich)
  3. Regelmäßig und häufig Staubsaugen. Unbedingt Staubsauger mit guten Hepafilter System verwenden, sonst wird der allergene Hausstaub wieder in die Raumluft verwirbelt. Gut Staubwischen, Mikrofaser-Tücher sind empfehlenswert
  4. Nach Möglichkeit keine Haustiere neu anschaffen. Rauchen in der Wohnung vermeiden
  5. Vorsicht bei Stofftieren von Kindern, die ebenfalls stark von Milben befallen sein können. Waschbare Stoffspielzeuge anschaffen oder die Stofftiere von Zeit zu Zeit über Nacht in die Kühltruhe legen

Schlafzimmer / Kinderzimmer

  1. Alle Topfpflanzen und Staubfänger entfernen. Keine textilen Bettvorleger und keine schweren Gardinen verwenden. Gardinen häufig waschen. Raumklima überwachen und regulieren ( siehe Absatz Wohnklima ). Immer gut lüften!
  2. Alle Matratzen mit allergendichten Schutzbezügen ( Encasings ) umhüllen. Im Doppelbett die Partnermatratze mit ausstatten. Kopfkissen und Bettdecken ebenfalls mit milbendichten Encasing überziehen. In regelmäßigen Abständen Bettzeug waschen. Die normale Bettwäsche sowie das Spannbettlaken häufig wechseln.
  3. Auf waschbare und schadstoffkontrollierte Bettwaren achten. Kochfest waschbare Kissen und Decken sind gut geeignet, auf gute Waschbeständigkeit achten. Als Füllung synthetische Fasern bevorzugen. Auch Bettwaren mit Silberanteilen in der Füllung sind gut geeignet. Silber hemmt Bakterien und Mikroorganismen, die zur Nahrungsauswahl für Milben gehören.
  4. Matratzen tagsüber nicht mit der Bettdecke abdecken, somit können diese besser auslüften und die in der Nacht aufgenommene Feuchtigkeit abgeben. Polstermöbel und textile Flächen mit Bio Milbenspray behandeln.
  5. Ältere Matratzen ( über 8 Jahre ) gegen neue austauschen, auf waschbare Matratzenhüllen und Schadstoffe achten. Kaltschaummatratzen sowie Latexmatratzen sind in der Regel gut geeignet.

Wohnklima / Raumluft

  1. Regelmäßig die Zimmer lüften. 2 - 3 Mal am Tag Stoßlüften, immer gut 5 Minuten. Insbesondere bei kalter Witterung Räume gut belüften lassen.
  2. Raumtemperatur bei ca. 20°C halten, im Schlafzimmer etwas weniger. Je wärmer die Zimmertemperatur, desto höher ist die Milbenkonzentration. Bei hohen Temperaturen wird Feinstaub zudem noch leichter und fliegt stärker mit der zirkulierenden Raumluft
  3. Die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit anhand eines Hygrometers wird empfohlen. In zu feuchter Raumluft können sich Milben stark entwickeln und vermehren. Zu trockene Luft begünstigt wiederum staubbelastete Raumluft, die optimale Luftfeuchtigkeit liegt bei 40 - 50%.
  4. Sollten die Werte der Luftfeuchtigkeit nur schwer oder überhaupt nicht erreicht werden, kann ein Luftentfeuchter bzw. Luftbefeuchter die gewünschte Luftfeuchtigkeit regulieren.
  5. Ein Hepa Luftreiniger kann hoch staubbelastete Raumluft effektiv filtern und allergene Partikel abfiltern. Die Geräte wirken gegen Milbenallergene, Pollen, Schimmelsporen, Tierallergene und je nach Filtersystem auch gegen Schadstoffe. Es gibt inzwischen zur besseren Orientierung TÜV Siegel für Allergiker geeignete Luftreiniger. 

Wichtiger Hinweis bei Milbenallergie!

Unsere Checkliste dient ausschließlich als pauschale Information für Allergiker und kann eine ärztliche Diagnose oder Behandlung in keinem Fall ersetzen. Bei dem Verdacht auf allergische Symptome begeben Sie sich bitte immer in ärztliche Behandlung, auch um schwerere und chronische Atemwegserkrankungen zu vermeiden.

Weitere Informationen sowie nützliche Adressen finden Sie in unserem Infocenter für Allergiker.

Zuletzt angesehen